• Nederlands
  • Deutsch
  • English

Wir wissen, dass eine hohe Raufutterqualität für Ihren Milchviehbetrieb von wesentlicher Bedeutung ist.

Natürlich wollen Sie Ihr Raufutter so gut wie möglich auf die Bedürfnisse Ihrer Milchkühe abstimmen. Deshalb stützen sich unsere Beratungen mit Bezug auf das beste Raufutter unter anderem auf Gesetze und Vorschriften für Milchvieh sowie auf Ihre Wünsche und unser Know-how.

Bedarf an qualitativ hochwertigem Raufutter

Aus Erfahrung wissen wir, dass die Raufutterqualität bei Milchviehhaltern sehr unterschiedlich ist. Und weil die Milchviehbetriebe immer größer werden, steigt der Bedarf an qualitativ hochwertigem Raufutter. Eine Folge dieser wachsenden Nachfrage sind steigende Raufutterpreise und die wiederum sorgen dafür, dass Milchviehhalter verstärkt darauf aus sind, gutes Futter auf dem eigenen Land zu erzeugen – und zwar in möglichst großen Mengen.

Ausgangspunkt ist der Boden

Bei der Futterbergung fokussieren wir darauf, dass der Boden optimale Leistungen erbringt. Dabei liegt das Augenmerk auf den Bedürfnissen der Pflanzen.

Wir beraten Sie mit Bezug auf die Verbesserung der Bodenstruktur, die Gras- und Maissorten sowie die richtige Düngung und die Mäh- und Erntezeiten. So versuchen wir, die Qualität und die Menge des gewonnenen Raufutters zu verbessern. Kurz und knapp: Wir wollen erreichen, dass Ihr Raufutter sowohl qualitativ als auch quantitativ optimal ist. Das Ergebnis sind gesündere Kühe und niedrigere Futtermittelkosten. Schwerpunkte bei unseren Beratungen sind unter anderem:

  • Bodenstruktur und Bodenqualität
  • Zusammensetzung des Weidegrases
  • Düngung (was und wann?)
  • Maissorten
  • Kunstdünger (welchen?)
  • Mähzeitpunkt
  • Silage

Futterbergung – so funktioniert‘s

Die Beratung zum Thema Futterbergung überschneidet sich mit der Beratung zum Thema Futtermittel. Diese beiden Aspekte unterstützen sich gegenseitig. Das zeigt sich auch in der Arbeitsweise. Bei unseren Beratungstätigkeiten im Rahmen der Futterbergung statten wir, genau wie bei der Futtermittelberatung, Betriebsbesuche ab. Außerdem unterstützen wir unsere Kunden aktiv von unserer Hauptverwaltung aus, per E-Mail sowie über einen Online-Support. Die Betriebsbesuche überschneiden sich zum Teil mit den Besuchen im Rahmen der Futtermittelberatung, doch pro Jahr werden zwei Besuche eingeplant, die speziell auf die Futterbergung ausgerichtet sind (im Frühjahr und Winter).
Wir arbeiten mit einem Beratungszyklus:
1. PLAN
Im Frühjahr setzen wir gemeinsam mit Ihnen einen Düngeplan auf. Das bedeutet, dass wir die Ergebnisse aus dem „Kringloopwijzer“ des Vorjahres besprechen. Darüber hinaus setzen wir die Ziele für das nächste Jahr fest. Selbstverständlich kommt hier auch der Input der Futtermittel zum Tragen. Wie viel Futtermittel brauchen Sie für Ihre Milchkühe? Und von welcher Qualität? Auf der Grundlage dieser Informationen setzen wir einen Düngeplan auf.
2. DURCHFÜHRUNG
Im Frühjahr und Sommer düngen, säen und mähen Sie anhand des Düngeplans. Im Frühjahr wird das Weideland mittels einer Bewertungsskala beurteilt.
3. ANALYSE
Im Herbst gehen bei uns alle Silage-Ergebnisse ein, die wir analysieren und indizieren. Im Anschluss daran untersuchen wir, wo bei den Rationen eventuell Probleme auftreten könnten. Diese Vorgehensweise ermöglicht es uns, proaktiv zu handeln und so die optimalen Rationen mit den richtigen Produkten zu ermitteln.
4. ABSCHLUSS JAHR
Dabei geht es um die Aktualisierung und Verarbeitung folgender Bereiche:

  • Mineralienmanagement
  • Düngerverarbeitung
  • Bauplan
  • AMvB grondgebondenheid
  • Derogation

All das dient als Input für das Erstellen des „Kringloopwijzer“ für das vergangene Jahr.
Eelke Sikkema2

 

 

Mehr wissen?
Kontaktieren Sie Eelke Sikkema durch +31 (0) 592 614 265 oder esikkema@vibconsulting.nl